Natriumkarbonat (NaBi) bei der kardiopulmonalen Reanimation

Gibt man Natriumkarbonat (NaBi) bei einer kardiopulmonalen Reanimation?

Wu KH et al. EFFECTIVENESS OF SODIUM BICARBONATE ADMINISTRATION ON MORTALITY IN CARDIAC ARREST PATIENTS: A SYSTEMATIC REVIEW AND META-ANALYSIS. J Emerg Med 2020, https://doi.org/10.1016/j.jemermed.2020.08.012

In den Leitlinien zur kardiopulmonalen Reanimation von 2010 wird die routinemäßige Verwendung von Natriumbikarbonat (NaBi) bei Patienten mit Herzstillstand nicht empfohlen. Die Verabreichung von NaBi während der Reanimation ist jedoch nach wie vor üblich.

In einer systematischen Literaturübersicht und Metaanalyse wurden Arbeiten zur NaBi-Gabe bei der kardiopulmonalen Reanimation durchgeführt. Es erfolgte die Bewertung der Wirkung von NaBi auf die Rückkehr der Spontankreislauf (ROSC) und die Überlebensrate bis zur Entlassung bei erwachsenen Patienten mit Herzstillstand.

Methoden:

  • Literatursuche in Medline, Scopus und dem Cochrane Central Register (CENTRAL)
  • Einschluss von kontrollierten Studien an nicht-traumatischen erwachsenen Patienten nach Reanimation und NaBi-Behandlung

Ergebnisse:

  • Einschluss von sechs Beobachtungsstudien
  • n=18.406 erwachsene Patienten mit Herzstillstand
  • für den Vergleich „Nabi-“ vs. „kein NaBi“ bei der kardiopulmonalen Reanimation fand sich
    • keine signifikanten Unterschiede in der ROSC-Rate
      (Odds Ratio [OR]: 1,185; 95% Konfidenzintervall [KI] 0,680-2,065)
    • keine signifikanten Unterschiede in der Überlebens-/Entlassungsrate
      (OR: 0,296; 95% KI 0,066-1,323)

Fazit: 

  • In dieser Übersichtsarbeit und Metaanalyse war die NaBi-Anwendung nicht mit einer Verbesserung der ROSC-, oder der Überlebens- bis Entlassungsrate bei der kardiopulmonalen Reanimation assoziiert.

2 thoughts on “Natriumkarbonat (NaBi) bei der kardiopulmonalen Reanimation

  1. Ich war noch nie gut in Statistik, aber die Kombination folgender Aussagen kann so (für die Überlebens- bis Entlassungsrate) doch nicht stimmen:
    “ … eine signifikanten Unterschiede in der Überlebens-/Entlassungsrate
    (OR: 0,296; 95% KI 0,066-1,323)
    Fazit:
    In dieser Übersichtsarbeit und Metaanalyse war die NaBi-Anwendung nicht mit einer Verbesserung der ROSC-, oder der Überlebens- bis Entlassungsrate bei der kardiopulmonalen Reanimation assoziiert.“
    Gruß Andreas Martin

    1. Herzlichen Dank. Es war ein K-Problem… vor dem eine fehlte eine „k“ für „keine“, dies hat das Programm gefressen gehabt. die fehlende Signifikanz sieht man an der Spannweite des 95%-Konfidenzintervalls, da dies die „1“ umfasst. Danke für den wachen Blick !

Schreibe einen Kommentar zu Michael Bernhard Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.