Marker der Versorgungsqualität in Notaufnahme

Von Joshua J. Solano und Kollegen aus Boston, USA wurde ein interessanter Qualitätsmarker für die Arbeit in Notaufnahmen untersucht: die ungeplante Intensivstationsaufnahmerate <24 h nach Normalstationsaufnahme:

Solano JJ et al. Hospital ward transfer to intensive care unit as a qualitymarker in emergency medicine. Am J Emerg Med 2017 http://dx.doi.org/10.1016/j.ajem.2017.01.025


Die medizinische Versorgung von Patienten muss aus Notaufnahmen organisiert werden. Damit ist gemeint, dass Patienten die fußläufig oder über den Rettungsdienst das Krankenhaus erreichen, primär als Notfälle in der Notaufnahme triagiert, behandelt, diagnostiziert und dann bei Indikation stationär aufgenommen werden. Aber wohin den Patienten legen? Normalstation – Überwachungsstation – Intensivstation? Diese Entscheidung fällt nicht immer leicht. Über- und Unterschätzungen sind vor dem Hintergrund der bestehenden meist mangelnden Bettenkapazität immer wieder mit Kritik assoziiert. Daher ist es gut, wenn man die eigene Arbeit kritisch reflektiert.

Solano et al. untersuchten den Verbleib von aus der Notaufnahme auf eine Normalstation aufgenommene Patienten innerhalb der ersten 24 Stunden prospektiv mittels eines Trackingsystems von 11/2011 bis 06/2016. Nachfolgend wurde bei einer ICU-Aufnahme binnen 24 die Ursache für diese rasche Verlegung identifiziert.

In dem Untersuchungszeitraum kam es zu 96.377 stationären Aufnahmen und 921 Patienten (1%) mussten binnen 24 Stunden auf eine Intensivstation aufgenommen werden. In 20 Fällen konnte ein medizinischer Fehler in der Notaufnahme delektiert werden, in 10 Fällen ein verhinderbarer Fehler.

Überall wo Menschen arbeiten, passieren Fehler und Fehleinschätzungen. Bei 96.377 Patientenaufnahmen eine Inzidenz von 1% sekundärer ICU-Aufnahmen binnen 24 Stunden erscheint aber ein sehr geringer Wert zu sein. Vergessen werden darf an dieser Stelle auch nicht, dass Krankheiten einem dynamischen Prozess unterliegen und nicht jede Verschlechterung vorhersehbar ist.

Die Initiative der Kollegen ist absolut begrüssenswert und möglicherweise könnte diese 24 h ICU-Aufnahmerate ein wichtiger Marker für die Qualität der Arbeit in Notaufnahmen sein.



News-Papers.eu auf TWITTER        Follow news-papers.eu

One thought on “Marker der Versorgungsqualität in Notaufnahme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.