Hypo-/Hyperglykämie & CoKG – Teil 3

Teil 3 zu Hypo- und Hyperglykämie und die Behandlung des ketoazidotischen oder hyperglykämischen Komas:

Kalscheuer H et al. Diabetologische Notfälle Hypoglykämie, ketoazidotisches und hyperglykämisches Koma. Internist 2017; 58:1020–1028


Dieses mal geht es um die hyperglykämische, hyperosmolare Entgleisung (HHE):

  • Entwicklung über längere Zeit mit Hyperglykämie, Hyperosmolarität und Dehydratation
  • Hyperosmolarität bei Hyperglykämie und Verlust elektrolytarmen Wassers
  • keine größeren Mengen an Ketonkörper
  • rund 1% aller diabetesbezogenen Krankenhausaufnahmen
  • Mortalität der HHE: 5-16%
  • als Erstmanifestation oder bei schlecht eingestellten Typ 2 Diabetes mellitus (T2DM)
  • Wasserdefizit rund 10-15% des Körpergewichts
  • ausgeprägte Insulinresistenz
  • Frühsymptome:
    • Polydypsie
    • Polyurie
    • Gewichtsverlust
    • Blutglucose > 600 mg/dl (33 mmol/l)
    • Lethargie bis Koma
    • Volumenmangelschock
    • akutes Nierenversagen
    • BGA: pH >7,3, Serumicarboat >18 mmol/l
    • Serumosmolarität: >320 mOsm/kg
    • effektive Serumosmolalität: OS = 2 * Na+ (mmol/l) + BZ (mmol/l)
  • Therapie:
    • 1. Volumensubstitution 2000-3000 ml in ersten 1-2 h (Verlust häufig 8-12 l)
    • 2. Kaliumsubstitution (wenn notwendig)
    • cave: Hirnödementwicklung, ggf. Oberkörperhochlagerung, Mannitolgabe und hyperbare Kochsalzlösungen
    • intensivmedizinische Überwachung

Für Angaben über Dosierungsanweisungen und Applikationsformen kann keine Gewähr übernommen werden. Jeder Benutzer ist angehalten, durch sorgfältige Prüfung der Beipackzettel der verwendeten Präparate und gegebenenfalls nach Konsultation eines Spezialisten festzustellen, ob die in diesem Blog gegebenen Empfehlung für Dosierungen oder die Beachtung von Kontraindikationen gegenüber der Angabe in diesem Blog abweicht. Eine solche Prüfung ist besonders wichtig bei selten verwendeten Präparaten oder solchen, die neu auf den Markt gebracht worden sind. Jede Dosierung oder Applikation erfolgt auf eigene Gefahr des Benutzers. Wir appellieren an jeden Benutzer etwa auffallende Ungenauigkeiten uns mitzuteilen.

News-Papers.eu auf TWITTER        Follow news-papers.eu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.