Die neue Definition der Sepsis und des septischen Schocks – Teil 1

SepsisAm 23.02.2016 sind im The Journal of the American Medical Association (JAMA) wichtige Publikation zur Definition der Sepsis und des septischen Schocks erschienen.

Abraham E. New definition for sepsis and septic shock. Continuing evolution but with much still to be done. 
JAMA 2016; 315: 757-759

Seymour SW, et al. Assessment of clinical criteria for sepsis for the third international consensus conference definitions for sepsis and septic shock (Sepsis-3).
JAMA 2016; 315: 762-774

Shankar-Hari M, et al. Developing a new definition and assessing new clinical criteria for septic shock for the third international consensus conference definitions for sepsis and septic shock (Sepsis-3).
JAMA 2016; 315: 775-787 

Singer M, et al. The third international consensus conference definitions for sepsis and septic shock (Sepsis-3).
JAMA 2016; 315: 801-810

Die letzte Definition der Sepsis und des septischen Schocks stammt aus dem Jahr 2003 (Levy MM, et al. Crit Care Med 2003; 31: 1250-1256). Von Experten (der Society of Critical Care Medicine und European Society of Intensive Care Medicine) wurde nun auf der 3. internationalen Consensuskonferenz zur Definition der Sepsis und des septischen Schocks (SEPSIS-3) ein neues diagnostisches Instrument zur Detektion der Sepsis eingeführt: quickSOFA (qSOFA) (Singer M, et al. JAMA 2016; 315: 801-810). Das diagnostische Instrument qSOFA beinhaltet drei Parameter, um frühzeitig im Notarztdienst, der Zentralen Notaufnahme oder auch auf der peripheren Station einen Patienten mit einer potentiellen Sepsis zu erkennen:

  • Verwirrtheit 
  • systolischer Blutdruck ≤100 mmHg
  • Atemfrequenz >22/min

Wenn ein Patient ≥2 positive Komponenten des qSOFA aufweist, soll nach einem Organversagen gefahndet werden. Die Daten wurden an 148.907 Patienten einer initialen Patientenkohorte evaluiert und nachfolgend an 706.399 Patienten in einer ergänzenden Untersuchung bestätigt. Der qSOFA wies in einer Analyse an 66.522 Patienten mit vermuteter Sepsis eine hohe prädiktive Validität auf [AUROC: 0,81 (95%CI: 0,80-0,82)], die signifikant höher war als die der üblichen SIRS-Kritierien (AUROC: 0,76 [95%CI: 0,75-0,77]).

Nach dieser neuen Definition wird Sepsis als das Vorliegen einer Infektion mit dem Vorliegen einer lebensbedrohlichen Organdysfunktion (mehr als 2 Punkten im SOFA, s.u., beobachtete Mortalität >10%) aufgefasst. Sepsis ist keine spezifische Erkrankung, sondern ein Syndrom.

In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Patienten mit septischen Schock mehr Komplikationen und eine höheres Risiko aufweisen zu versterben. Ein septischer Schock beinhaltet zirkulatorische, zelluläre und metabolische Veränderungen, die mit einem höheren Risiko zu Versterben assoziiert sind, im Vergleich zu einer alleinigen Sepsis. Die Expertengruppe der SEPSIS-3 identifizierten zwei neue Kriterien, um einen septischen Schock zu diagnostizieren:

  • persistierende Hypotension, bei der Vasopressoren eingesetzt werden müssen, um einen mittleren arteriellen Blutdruck (MAP) ≥65 mm Hg zu erreichen
  • Laktat >2 mmol/l trotz Volumentherapie (volume resuscitation)

Die untersuchten Daten zeigten eine vierfach höhere Letalitätsrate bei Patienten, die die beiden vorgenannten Kriterien aufwiesen (Mortalität >40%).

Eine wesentliche Veränderung der neuen Sepsisdefinition ist, dass der Begriff SIRS (Kriterien: Tachykardie >90/min, Tachypnoe >20/min oder paCO2<32 mmHg, Hyperthermie >38°C/Hypothermie <36°C, Leukozytenzahl <4 oder >12) nicht mehr beinhaltet ist. Dies resultiert aus der Beobachtung, dass viele hospitalisierte Patienten diese Veränderungen aufweisen und diese nicht ausschliesslich Sepsis-assoziiert sind, d.h. nicht als spezifisch genug für das Vorliegen einer Sepsis angesehen werden können.


SOFA = Sequential [Sepsis related] Organ Failure Assessment Score

  • paO2/FiO2 ratio (Horowitz index)
  • Glasgow Coma Skala
  • Mittlere arterielle Blutdruck
  • Gabe von Vasopressoren
  • Serumkreatinin oder Urinausscheidung
  • Bilirubin
  • Thrombozytenzahl

Weitere Informationen werden in den nächsten Tagen folgen. Lesen Sie hier den 2. Teil.

 

6 thoughts on “Die neue Definition der Sepsis und des septischen Schocks – Teil 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.