Blitzlicht: Der „Barbie“-ZVK

Die Anlage eines periphervenösen Zuganges kann mit bedeutenden Schwierigkeiten einhergehen. Hierbei hilft eine einfache Technik für „unterwegs“, ob nun prähospital oder in der Notaufnahme: die sonographiegestützte Anlage des periphervenösen Zuganges:


Eine weitere Netzressource findet sich bei UltrasoundPodcast.com:

bildschirmfoto-2016-12-14-um-10-20-42

Aber man sollte beachten: Die sonographiegestützte Anlage eines periphervenösen Zuganges ist nur etwas für den Moment in dem man Zeit hast. Beim wirklich absolut zeitkritischen vitalbedrohlichen Notfall wird natürlich weiterhin die intraossäre Punktion empfohlen., deren (deutschsprachigen) Empfehlungen werden übrigens aktuell überarbeitet.


Weitere Tipps zur Etablierung eines Gefäßzuganges bei WAINS-WORLD.DE


News-Papers.eu auf TWITTER        Follow news-papers.eu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.