Analgosedierung und Anxiolyse im Notfall, 15.-17.11.2021

Schulungsziel

Die Teilnehmenden erlernen und trainieren anhand von realistischen Szenarien die sichere Anwendung geeigneter Verfahren zur Analgesie, Sedierung, Analgosedierung und Anxiolyse bei Patienten aller Altersgruppen in unterschiedlichen Notfallsituationen.

Schulungsinhalte

In vielfältigen Workshops erarbeiten sie sich fundiertes Wissen über die relevanten pharmakologischen Strategien und können diese an unterschiedliche Einsatzgegebenheiten anpassen. Die Wahl der geeigneten Strategie machen sie u. a. abhängig von der Diagnosestellung, Compliance des Patienten, sowie ihrer eigenen Grenzen und Erfahrungen.

Im Rahmen des interaktiven E-Learning erhalten sie Hintergrundwissen zu relevanten Krankheitsbildern, lernen die rechtlichen Rahmenbedingungen der Behandlung einzuschätzen und erhalten Einblick in relevante Leitlinien und Vorgaben. Die Teilnehmenden erproben im Rahmen dieser Veranstaltung unterschiedliche Alternativ- und Eskalationsstrategien in Versorgungssituationen mit hoher Dynamik und komplexen Problemstellungen.

Eine effektive Teamführung, gezielte Kommunikation und ein klares Aufgabenmanagement sind in solchen Behandlungssituationen elementare Bestandteile der Patientensicherheit und werden daher im Rahmen dieser Veranstaltung besonders adressiert.

 

Dozenten

Prof. Dr. Harald Dormann, Dr. Bernd Landsleitner, Sebastian Habicht

 

Zielgruppe

(Not-)Ärzte, Notfallsanitäter

 

Teilnehmeranzahl

Max. 24 Teilnehmer

 

Umfang

3 Tage (1,5 Präsenztage und 1,5 Tage E-Learning)

Teilnahmegebühr: 495,00 €

Flyer: Sedierungs-Kurs_Flyer

Veranstaltungsort

Institut für notfallmedizinische Bildung

Würzburger Straße 150

90766 Fürth

Kontakt

Telefon: 0911 / 368 309 81

E-Mail: info@inob.org

Anmeldung unter www.inob.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.