Übergabe in der Zentralen Notaufnahme

Ankunft NotaufnahmeDie Übergabe in der Zentralen Notaufnahme, daß ein Bewusstsein für die Wichtigkeit dieser Thematik beim Personal der präklinischen und klinischen Notfallmedizin besteht, wurde bereits im Rahmen einer deutschlandweiten Online-Umfrage bestätigt. (https://link.springer.com/article/10.1007/s10049-020-00750-3). Wie aber gestaltet sich aktuell die praktische Umsetzung?

Dieser Frage ist das Team der ZNA am Uniklinikum Bonn zusammen mit Kollegen aus Köln und Düsseldorf im Rahmen einer multizentrischen prospektiven Beobachtungsstudie nachgegangen.

Ehlers P et al., Prospective Observational Multisite Study of Handover in the Emergency Department: Theory versus Practice. West J Emerg Med 2021, Article in Press

Untersucht wurden 721 Übergaben in Bezug auf Inhalt und Struktur anhand von in der Literatur beschriebenen Übergabe-Merkhilfen. Trotz einer Vielzahl an bereits durchgeführten Studien zum Thema „Übergabe“, lässt sich noch kein einheitliches Vorgehen in der mündlichen Übergabe beobachten. Um die hohe Variabilität der mitgeteilten Informationen während der Übergabe weiter zu optimieren, wird eine landesweit einheitliche Merkhilfe empfohlen. Weitere Maßnahmen wie z.B. die feste Integration in Fort- und Weiterbildungsprogramme sollen ebenfalls zu einer angestrebten Standardisierung beitragen. Im Zuge dessen erschien im Dezember 2020 ein Konsensuspapier mit Empfehlungen zum strukturieren Übergabeprozess in der zentralen Notaufnahme in der Zeitschrift Notfall + Rettungsmedizin. (https://link.springer.com/article/10.1007/s10049-020-00810-8)

Die vollständige Arbeit ist als Open-Access im Western Journal of Emergency Medicine (WestJEM) einsehbar: https://escholarship.org/uc/item/9nn6t99p#article_main

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.