Clamshell-Thorakotomie für alle ?

Die Notfallthorakotomie beim traumatischen Herz-Kreislauf-Stillstand ist seit der Veröffentlichung der Reanimationsleitlinien  2015 in aller Munde. Lebhafte Diskussionen darüber ob jeder Notarzt diese Maßnahme beherrschen muss, oder ob die sog. Clamshell-Thorakotomie etwas für Spezialisten im Schockraum bleiben sollte, finden derzeit auf nahezu allen notfallmedizinischen Kongressen statt.

Marcus Rudolph und Kollegen erläutern nun in der aktuellen Ausgabe der Thieme-Zeitschrift „Der Notarzt“ die Indikationen für eine Thorakotomie im Rahmen einer Reanimation, äußern sich zu den nötigen Rahmenbedingungen, beschreiben die Technik Schritt für Schritt und setzen sich schließlich kritisch mit der Implementierung dieser Technik in unser Rettungsdienstsystem auseinander.

Rudolph M, Lange T, Göring M, Schneider N, Popp E. Clamshell-Thorakotomie im Rettungsdienst und Schockraum: Indikationen, Anforderungen und Technik. Der Notarzt 2019; 35: 199–207

Für alle interessierten Leser steht der Beitrag bei Thieme derzeit als PDF open access zur Verfügung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.