#FightingCorona: AWMF S1 Leitlinie Intensivmedizin bei COVID

www.news-papers.eu
www.news-papers.eu

Eine S1 Leitlinie zur intensivmedizinischen Therapie von Patienten mit COVID-19 ist erschienen:

Kluge S et al. S1-Empfehlungen zur intensivmedizinischen Therapie von Patienten mit COVID-19. AWMF Reg.: 113/001 (PDF)

Kurzzusammenfassung – Quick Update: 

  • Virus: SARS-CoV2
  • Erkrankung: COVID-19
  • Diagnostik: Nachweis von SARS-CoV2 aus Rachenabstrich oder Spülwasser, ggf. Tracheobronchialsekret
  • Leitsymptom: Fieber und Husten
  • Verlauf: 81% mild, 14% schwer, 5% kritisch krank
  • Trias bei ICU Aufnahme: Dyspnoe, hohe Atemfrequenz und Hypoxämie
  • Bildgebung: bilaterale Infiltrate, im CT bilaterale, subpleurale Milchglastrübungen, Konsolidierungen von Lungenabschnitten, Einsatz der Lungensonographie
  • Komplikationen: ARDS, bakterielle Coinfektion, septischer Schock, Rhythmusstörungen, myokardiale Schädigung, Nierenversagen
  • Zeitdauer (Median) bis ICU-Aufnahme: 10 Tage
  • Labor: 80% Lymphopenie, normale PCT (erhöhtes PCT auf bakterielle Superinfektion achten), CRP (hohe Werte scheinen mit schlechter Prognose assoziiert), Thrombozytopenie, LDH-Erhöhung, D-Dimer-Erhöhung
  • Mikrobielle Asservierung: mind. 2 Paar Blutkulturen
  • Unterbringung: Isolationszimmer, ggf. Kohortenisolierung bei Platzmangel
  • Personal: Schulung, Minimierung des Personals, Basishygiene, PSA (Schutzkittel, Einweghandschuhe, FFP2/FFP3, Schutzbrille
  • Medikamentöse Therapie: keine, Therapieansätze mit zahlreichen Substanzen, keine Steroide (Ausnahme niedrigdosierte Hydrokortison bei septischen Schock), frühzeitige Antibiotische Therapie bei V.a. Confektion
  • Volumentherapie: zurückhaltend
  • Zielsättigung: SpO2 >93%
  • Sauerstoffzuführung: cave Aerosolbildung bei High-Flow und NIV (Schutzmassnahmen des Personals, PSA), daher zurückhaltender Einsatz, kontinuierliche Monitoring und Intubationsbereitschaft
  • bei schwerer Hypoxämie (paO2/FiO2 <200 mmHg): frühzeitige Intubation und invasive Beatmung (geschlossene Absaugung)
  • Intubation: PSA, inkl. FF2/FFP3, Schutzbrille, Personal mit Intubationsexpertise, RSI ohne Zwischenbeatmung (Reduktion der Aerosolbildung), Einsatz der Videolaryngoskopie, Kapnographie (wenige Stethoskop zur Lagekontrolle)
  • Reanimation: Schutzmaßnahmen beachten (PSA, rasche Atemwegssicherung), geringe Personengruppe
  • Beatmung: VT <6 ml/kgKG, PMax <30 cm H2O, ARDS-PEEP-Netzwerktabelle
  • Bauchlagerung: 16 h bei Indikation
  • Additive Therapie: inhalatives NO, Muskelrelaxierung, Rekrutierungsmanöver
  • bei sehr schweren Hypoxämie (paO2/FiO2 60-80 mmHg): vvECMO
  • Intensivbetten: www.ardsnetzwerk.de/ardsmelderegister (under Construktion)

Lesen Sie die ganze Leitlinie hier: https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/113-001l_S1_Intensivmedizinische-Therpie-von-Patienten-mit-Covid-19_2020-03.pdf

One thought on “#FightingCorona: AWMF S1 Leitlinie Intensivmedizin bei COVID

Schreibe einen Kommentar zu Tina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.