Krampfanfall oder kein Krampfanfall ?

Ein Beitrag von PD Dr. Jürgen Knapp, Bern/Schweiz:

Immer wieder stehen wir in der Notaufnahme oder in der prähospitalen Notfallmedizin vor der Frage, ob der Krampfanfall des Patienten dissoziativ (veraltet und inkorrekt auch „psychogen“ bezeichnet) oder epileptisch bedingt ist.

Nachdem ich erst vor wenigen Tagen selbst mal wieder bei einem Patienten im „Status epilepticus“ in der Notaufnahme notfallmäßig eine Narkose eingeleitet und intubiert habe und der Neurologe mir hinterher grinsend erklärte, dass es sich in diesem Fall mit hoher Wahrscheinlichkeit im einen dissoziativen Krampfanfall handelte, hab ich mich mit den Möglichkeiten zwischen diesen beiden Anfallsformen zu unterscheiden, etwas genauer auseinandergesetzt.

Eine sehr schöne und hilfreiche Übersicht bieten die Tabellen in einem Übersichtsartikel, der unter folgendem Link kostenlos abzurufen ist: http://jrnms.com/JournalArticle.ashx?ID=12117

Besonders hilfreich in der Notfall-Situation, in der häufig keine Zeit oder Möglichkeit für eine Anamneseerhebung besteht, ist der sog. WESTCOPS-Score:

Je nach Literatur-Stelle kann bei einem Score ≥2 oder≥4 mit hoher Wahrscheinlichkeit von einem dissoziativen Krampfanfall ausgegangen werden. Die Diagnosesicherung erfolgt durch den Neurologen in der Regel durch Video-EEG-Aufzeichnungen.

Die Therapie dissoziativer Krampfanfälle ist komplex. Folgende Arbeit bietet eine gute Übersicht über mögliche psychotherapeutische und psychopharmakologische Behandlungsansätze:

https://www.aerzteblatt.de/treffer?mode=s&wo=17&typ=16&aid=136964&s=anfall&s=dissoziativer

Schlussfolgerung: Bei deutlichen Hinweisen auf einen dissoziativen Krampfanfall anhand des Scores und stabilen Vitalparametern, könnte im Rahmen der Akuttherapie präklinisch oder in der Notaufnahme mit einer eventuellen Narkoseeinleitung gewartet werden und das Konsil des Neurologen abgewartet werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.