Abdominalschmerz aus gynäkologischer Ursache

Unspezifische Bauchschmerzen sind ein häufiges notfallmedizinisches Zustandsbild. Dir Ursachen sind vielfältig (siehe Abb.), bei Patientinnen jeden Alters kann immer auch ein gynäkologisches Problem zu grunde liegen.

Anne Weißleder hat zusammen mit zwei Gynäkologinnen und weiteren Kollegen aus Bundeswehrkrankenhaus Ulm einen Weiterbildungsartikel zu Gynäkologischen Notfällen verfasst; der erste Teil beschäftigt sich mit dem unklaren Abdomen als Präsentationssyndrom und ist gerade in der aktuellen Ausgabe der Thieme-Zeitschrift „Der Notarzt“ erschienen:

Weißleder A, Egbe A, Beinkofer D, Kulla M, Treffer D

Der gynäkologische Notfall–Teil 1: Präsentationssymptom unklares Abdomen.

Der Notarzt 2019; 35: 214–223

Die Kernaussagen des Beitrags lauten:

  • Jeder notfallmedizinisch tätige Arzt muss gynäkologische Notfälle kennen, um diese Patientinnen fachgerecht zu versorgen.
  • Es ist ein hohes Maß an Empathie notwendig, um schnell eine Vertrauensbasis zur Patientin herzustellen.
  • Zur Anamnese und klinischen Untersuchung solten die üblichen Schemata – SAMPLER-Schema, <c>ABCDE-Schema, OPQRST-Schema – Anwendung finden.
  • Bei Frauen im gebärfähigen Alter und abdominellen Schmerzen muss ein Schwangerschaftstest durchgeführt werden.
  • Die extrauterine Gravidität (EUG), das stielgedrehte Ovar, sowie die Pelvic inflammatory Disease (PID) müssen rasch erkannt und therapeutische Schritte eingeleitet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.