17. Heidelberger INTECH Seminar, 14.10.2017

Am 14.10.2017 findet das 17. Heidelberger Seminar „Invasive Notfalltechniken“ statt. Das Team um Prof. Popp organisiert wieder in einer interdisziplinären Zusammensetzung dieses praxisorientierte Ausbildungskonzept für folgende Invasion Notfalltechniken:

  •  Thoraxdraiage
  • Intraossäre Punktino
  • Notfallkoniotomie
  • Stop the bleeding

Ganz excellent, innovativ und vor allem praxiserprobt ist die Kooperation mit dem Institut für Anatomie der Universität Heidelberg. Mittlerweile mit den Erfahrungen von fast zwei Jahrzehnten werden hier die og. Notfalltechniken in einem engen Tutor:Teilnehmerverhältnis vermittelt.

Weitere Information, Anmeldemöglichkeiten und das Programmflyer finden Sie hier.

Zahlreiche Publikationen entstanden im Rahmen und in Kooperation mit dem Heidelberger Seminar Invasive Notfalltechniken. Seien auch Sie ein INTECH-Absolvent.


Hintergrundwissen und Ergänzungen: Wer sich über das INTECH und invasive Notfalltechniken informieren möchte, sei auf folgende Publikationen hingewiesen:

  • Helm M, et al. C-Die intraossäre Punktion – Eine Übersicht der aktuell verfügbaren Systeme. Notfall Rettungsmed 2017; 20: 117-126
  • Helm M, et al. Die intraossäre Punktion in der prähospitalen Notfallmedizin. Notarzt 2016; 3: 140-145
  • Helm M, et al. Die intraossäre Punktion Notfallmedizin up2date 2012; 7: 93-96
  • Bernhard M, et al. Praxisorientiertes Ausbildungskonzept für invasive Notfalltechniken. Langfristige Auswirkung bei Notärzten. Notfall Rettungsmed 2011; 14: 475-482
  • Bernhard M, et al. Invasive Notfalltechniken Notfall Rettungsmed 2010; 13:399-414
  • Bernhard M, et al. Invasive Notfalltechniken: Intraossäre Punktion, Notfallkoniotomie und Thoraxdrainage. Notfallmedizin up2date 2010; 5: 41-59
  • Brenner T, et al. Intraosseous infusion systems in the prehospital setting. Resuscitation 2009; 80: 607
  • Brenner T, et al. Comparison of two intraosseous infusion systems for adult emergency medical use. Resuscitation 2008; 78: 314-319
  • Helm M, et al. Invasive Techniken in der Notfallmedizin. Der intraossäre Zugang. Notfall Rettungsmed 2008; 11: 317-324
  • Mutzbauer TS, et al. Die notfallmäßige Koniotomie. Notfall Rettungsmed 2008; 11: 310-316
  • Bernhard M, et al. Invasive Notfalltechniken in der Notfallmedizin. Indikationen und Ausbildungskonzepte. Notfall Rettungsmed 2008, 11: 304-309
  • Bernhard M, et al. Die intraossäre Punktion – Renaissance einer vergessenen Technik? Intensiv- und Notfallbehandlung 2008; 4: 200-206
  • Bernhard M, et al. Das Heidelberger Seminar „Invasive Notfalltechniken (INTECH)“ 2001-2004.  Detaillierte Auswertung eines praxisorientierten notfallmedizinischen Ausbildungskonzeptes. Notfall Rettungsmed 2005; 8: 399-407
  • Gries A, et al. Einsatzrealität im Notarztdienst. Notfall Rettungsmed 2005;8:391-398
  • Helm M, et al. Invasive Techniken in der Notfallmedizin – III. Die intraossäre Punktion- Ein alternativer Gefäßzugang in pädiatrischen Notfallsituationen. Anaesthesist 2005; 54: 49-56
  • Helm M, et al. Surgical approach in difficult airway management. Best Pract Res Clin Anaesthesiol 2005; 19: 623-640
  • Mutzbauer TS, et al. Invasive Techniken in der Notfallmedizin – IV. Koniotomie im Notarztdienst. Anaesthesist 2005; 54: 145-154
  • Zink W, et al. Invasive Techniken in der Notfallmedizin – I. Praxisorientierte Ausbildungskonzepte für die Sicherung der notärztlichen Qualifikation. Anaesthesist 2004; 53: 1086-1092

News-Papers.eu auf TWITTER    Follow news-papers.eu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.